1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Umfrage zur Nutzung der legalen Online-Glücksspiel-Arten

Umfrage zur Nutzung der legalen Online-Glücksspiel-Arten

Im Rahmen ihrer Civey-Umfrage hat die Deutsche Gesellschaft für Glücksspiel die Teilnehmer zur Nutzung der legalen Online-Glücksspiel-Angebote befragt. Jetzt die Ergebnisse der Studie entdecken.

[ Bild: Welche Online-Glücksspiele sind am beliebtesten bei den Spielerinnen und Spielern? ]

Seit mehr als einem Jahr ist die Deutsche Gesellschaft für Glücksspiel (DGGS) auf dem regulierten Glücksspielmarkt in Deutschland aktiv. Die DGGS konzentriert sich dabei auf das Angebot virtueller Automatenspiele. Im Rahmen einer vom Unternehmen initiierten Civey-Umfrage im April 2023 hat die DGGS die Frage gestellt, welche Arten des regulierten Online-Glücksspiels von den Spielerinnen und Spielern in Deutschland bevorzugt genutzt werden.

Umfrageergebnisse von 9.500 verifizierten Teilnehmern

Die Umfrage zur Nutzung der Arten legalen Online-Glücksspiels wird auf über 25.000 Webseiten mit großer Reichweite durchgeführt. Ein spezieller Algorithmus quotiert nach Aspekten wie Alter, Einkommen und Geschlecht, um ein unverzerrtes Resultat zu gewährleisten.

Im Zeitraum vom 31. März bis zum 9. April 2023 wurden 9.500 verifizierte Teilnehmer befragt. Die ersten Ergebnisse wurden anschließend in der ersten Ausgabe des Online Glücksspiel Atlasses veröffentlicht. Ziel ist es jedoch, valide Daten zu langfristigen Trends und Entwicklungen zu erhalten.

Lotterien sind die beliebtesten Online-Glücksspiele

Im Befragungszeitraum haben 9,7 % der Teilnehmer angegeben, in den letzten zwölf Monaten am Online-Glücksspiel teilgenommen zu haben. 85,2 % nahmen nicht teil und 5,1 % machten keine Angaben zur Teilnahme am Glücksspiel im Internet.

Von allen Befragten, die in den vergangenen zwölf Monaten gespielt haben, gaben 81,7 % an, mindestens einmal einen Tipp beim Online-Lotto abgegeben zu haben. An virtuellen Sportwetten haben sich 16,2 % beteiligt, gefolgt von Online-Poker mit 7,3 % und virtuellen Automatenspielen mit 7,0 %.

Lotterien sind unter Glücksspielern am meisten verbreitet.

Interessant sind die Angaben zur Teilnahme an den Online-Casinospielen Blackjack und Roulette. Derzeit verfügt noch kein Anbieter über eine Zulassung für die Veranstaltung von virtuellen Casinospielen. Dennoch sind die Befragten offenbar davon ausgegangen, legal zu spielen. Das bedeutet, dass möglicherweise noch mehr Aufklärungsarbeit geleistet werden sollte, sowohl vonseiten der Behörde als auch seitens der Anbieter.

Online-Spielautomaten bei jüngeren Spielern am beliebtesten  

Aufgeschlüsselt nach Alter lässt sich feststellen, dass Personen im Alter von 30 bis 39 Jahren am aktivsten in der Online-Glücksspielwelt sind, gefolgt von dem 40-49- und den 18-29-Jährigen. Am wenigsten aktiv sind die über 65-Jährigen.

Über alle Altersgruppen hinweg sind Lotterien bei den Spielerinnen und Spielern am beliebtesten. Am höchsten ist hier mit 88,6 % der Anteil der 40-49-Jährigen, gefolgt von den 30-39-Jährigen mit 87,9 %.

Interessant sind die Angaben der 18-29-Jährigen. In dieser Altersgruppe haben nur 46,7 % angegeben, an Lotterien teilgenommen zu haben. Könnte dies den Schluss zulassen, dass Lotterien für jüngere Spieler weniger attraktiv sind?

Jüngere Spieler finden Lotterien weniger interessant.

Dafür nehmen Sportwetten in der jüngsten Altersgruppe mit 31,7 % den höchsten Stellenwert ein, gefolgt von den 30-39-Jährigen mit 29,8 % und den 40-49-Jährigen mit 21,9 %. Mit 7,3 % zeigt die Altersgruppe der 50-65-Jährigen die geringste Affinität für Online-Sportwetten.

Bei Betrachtung der virtuellen Automatenspiele fällt auf, dass sich die Gruppe der jüngsten Spieler zwischen 18-29 Jahren mit 17,7 % am stärksten zu dieser Spielekategorie hingezogen fühlt. Es folgen die 30-39-Jährigen mit 12,4 % und die 40-49-Jährigen mit 11,9 %. Mit einem Anteil von 4,5 % bei den 50-64-Jährigen und nur 1,4 % bei den über 65-Jährigen sinkt das Interesse an Online-Slots mit zunehmendem Alter signifikant.

Frauen und Männer spielen fast gleichermaßen gern Online-Slots  

Männer scheinen sich stärker vom Glücksspiel angezogen zu fühlen als Frauen. So haben 12,8 % aller befragten Männer angegeben, sich in den letzten zwölf Monaten am Online-Glücksspiel beteiligt zu haben. Nur 6,5 % machte der Anteil bei den befragten Frauen aus.

Doch gibt es auch Unterschiede bezüglich der Art des Online-Glücksspiels? An Online-Lotterien nahmen Männer (82 %) und Frauen (81 %) fast gleichermaßen teil. Auch bei Online-Automatenspielen waren die Unterschiede mit 7,5 % bei den Männern und 6,0 % bei den Frauen eher gering.

Größer sind die Differenzen bei Online-Sportwetten. Nur 7,6 % der Frauen gaben an, eine Online-Sportwette platziert zu haben. Bei den Männern waren es 20,2 %. Auch beim Online-Poker gibt es größere geschlechtsspezifische Unterschiede. 9,3 % der Männer, aber nur 3,0 % der Frauen haben angegeben, Online-Poker gespielt zu haben.

Aufklärungsarbeit und Studien weiterhin notwendig

Um ein objektives Bild zur Teilnahme am Glücksspiel und den Präferenzen der Spielerinnen und Spieler zeichnen zu können, sind weitere Umfragen notwendig. Daher erhebt die DGGS auch aktuell weitere Daten in Civey-Umfragen.

Auch scheint es notwendig, weitere Aufklärungsarbeit zu leisten. So scheinen die Befragten in einigen Fällen nur schwer zwischen legalen und illegalen Online-Glücksspielangeboten unterscheiden zu können. Die Studien und künftige Ausgaben des Online Glücksspiel Atlasses der DGGS sollen einen Beitrag dazu leisten.

veröffentlicht am: Donnerstag, 6. Juli 2023
überarbeitet am: Freitag, 7. Juli 2023
Seite drucken:  
Beitrag teilen:
Tags:
Online Glücksspiel Arten,  Lotterien,  Spielautomaten,  Sportwetten 

Weitere Artikel

dggs-online-gluecksspiel-atlas-q4-2023-1680x600

DGGS veröffentlicht Online Glücksspiel Atlas zum vierten Quartal 2023

Mittwoch, 5. Juni 2024

Die DGGS veröffentlicht ihren Online Glücksspiel Atlas zum vierten Quartal 2023 mit Schwerpunkt des illegalen Online-Glücksspiels.

Auswüchse des illegalen Glücksspiels GGL bezieht Stellung

Alarmierende Zahlen: 50 % des Online-Glücksspiels im illegalen Markt

Dienstag, 21. November 2023

Studie enthüllt: Die Ziele des Glücksspielstaatsvertrags wurden scheinbar verfehlt. Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) bezieht Stellung.