1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Die DGGS Deutsche Gesellschaft für Glücksspiel gibt ihre aktuelle Gesellschafterstruktur bekannt

Die DGGS Deutsche Gesellschaft für Glücksspiel gibt ihre aktuelle Gesellschafterstruktur bekannt

Gauselmann und Novomatic im Joint Venture: Legales Spielvergnügen auf JackpotPiraten und BingBong!

[ Bild: Besiegeltes Joint-Venture der Gauselmann AG und Novomatic ]

Mitte Juni 2022 war es so weit: Nach einer langen Vorbereitungs- und Entwicklungszeit konnten die beiden neuen Online-Spielotheken JackpotPiraten.de und BingBong.de endlich starten und ihre virtuellen Türen für die Fans von Automatenspielen öffnen. Bereitgestellt werden beide Angebote von der Deutschen Gesellschaft für Glücksspiel.

Joint Venture der Gauselmann Gruppe und Novomatic

Die DGGS ist ein Joint Venture zweier renommierter Akteure aus dem Marktfeld Entertainment und Glücksspiel: Die Gauselmann Gruppe – in Deutschland und Europa unter anderem als Betreiber der stationären Merkur-Spielotheken bekannt – sowie die aus Österreich stammende Greentube (die Digital Gaming and Entertainment Division von Novomatic) sind jeweils zu 50 Prozent an der DGGS beteiligt.

Unternehmensgründung


Das Unternehmen wurde in 2020 gegründet, um auf Basis des Glücksspielstaatsvertrags 2021 ein

„höchstqualitatives, transparent legales und den regulatorischen Vorgaben entsprechend sicheres sowie bundesweit nutzbares Angebot an den Start zu bringen und dieses sukzessive auszubauen“

, erinnert sich Florian Werner, Geschäftsführer der DGGS.

Erste behördliche Erlaubnis für virtuelles Automatenspiel

Eine erfolgsgekrönte Gründung: Als erster Anbieter überhaupt erhielt das neue Unternehmen am 27. April 2022 die behördliche Erlaubnis für das Angebot von virtuellen Automatenspielen und stand als erstes Unternehmen auf der offiziellen White-List, die auf den Internetseiten der zuständigen Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL) eingesehen werden kann.

Dass das gelingen konnte, führt Werner dabei nicht zuletzt auf das Engagement der zwei Gesellschafter Gauselmann und Greentube/Novomatic zurück:

„Beide zählen zu den führenden Anbietern in ihren Märkten und verfügen über umfangreiche Erfahrungen und Ressourcen in den Bereichen Glücksspiel und Entertainment. Als marktführende Größen im stationären Glücksspiel in Deutschland genießen die beiden Unternehmensgruppen bei ihren Kunden größtes Vertrauen in Bezug auf ihre Zuverlässigkeit und die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen. Zudem gelten sie als wesentliche Vorreiter und Unterstützer eines professionellen und behördlich regulierten Spielerschutzes. Damit haben uns Gauselmann und Greentube mit ihrem Know-how auch während der komplexen Prozesse für die Erlangung der Erlaubnis maßgeblich unterstützt.”

Legales und faires Spielvergnügen


Inzwischen haben das Joint Venture sowie seine Angebote sämtliche nationalen und europäischen Prüfungen absolviert und die entscheidenden Zulassungen erhalten. Die Fans von virtuellen Automatenspielen können sich auf den Websites von JackpotPiraten.de und BingBong.de also wirklich auf legales und faires Spielvergnügen freuen – bereitgestellt von einem Betreiber, für den Spielerschutz und Suchtprävention nicht lediglich schöne Wörter, sondern wesentliche Bestandteile der Unternehmensphilosophie sind.

veröffentlicht am: Mittwoch, 10. August 2022
überarbeitet am: Freitag, 3. November 2023
Seite drucken:  
Beitrag teilen:

Weitere Artikel

dggs-online-gluecksspiel-atlas-q4-2023-1680x600

DGGS veröffentlicht Online Glücksspiel Atlas zum vierten Quartal 2023

Mittwoch, 5. Juni 2024

Die DGGS veröffentlicht ihren Online Glücksspiel Atlas zum vierten Quartal 2023 mit Schwerpunkt des illegalen Online-Glücksspiels.

Auswüchse des illegalen Glücksspiels GGL bezieht Stellung

Alarmierende Zahlen: 50 % des Online-Glücksspiels im illegalen Markt

Dienstag, 21. November 2023

Studie enthüllt: Die Ziele des Glücksspielstaatsvertrags wurden scheinbar verfehlt. Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) bezieht Stellung.